Schwefelwasserstoffelemination

Schwefelwasserstoff ist ein giftiges Gas, welches bei anaeroben Abbauvorgängen entsteht und sowohl in der Natur als auch im Abwasserkanalsystem und auf Kläranlagen entsteht. Schwefelwasserstoff ist nicht nur für den Menschen und die methanbildenden Bakterien giftig, sondern ist auch gegenüber Metallen äußerst aggressiv, was zu Schäden an den Gasmotoren der Blockheizkraftwerke führt. Deshalb gilt es, das Vorkommen dieses Gases bzw. dessen Entstehung zu verhindern. Mit zweiwertigen bzw. dreiwertigen Eisenverbindungen, die die Feralco Deutschland GmbH einzeln oder auch in Verbindung mit Aluminiumprodukten als Mischprodukte anbietet, kann die Entstehung bzw. das Vorkommen von Schwefelwasserstoff sicher verhindert bzw. ausreichend eingeschränkt werden. Für welche Anlage welches Fällmittel am ehesten geeignet ist, lässt sich am besten in einem Laborversuch und unter Berücksichtigung der spezifischen Anlagenverhältnisse in einem persönlichen Gespräch vor Ort erörtern.